Styropor entsorgen: Containerdienst Hannover, Hildesheim, Schaumburg

Container für Styropor mit/ohne Flammschutzmittel bestellen

Containerdienst für Styropor mit/ohne Flammschutzmittel online bestellen

Expandiertes Polystyrol ( Styropor ) wird in der Regel als Verpackungsmittel benutzt. Insbesondere weiße Formteile ohne Verschmutzungen/ Anhaftungen eignen sich für eine werkstoffliche Verwertung. Die Sammlung erfolgt in 1 oder 2,5 cbm fassenden, durchsichtigen Sammelsäcken.

Unbedingt getrennt zu erfassen und separat zu entsorgen sind z.B. Wärmeverbundsysteme u.ä, die Flammschutzmittel enthalten (sog. POP Abfälle). Diese HBCD-haltigen Abfälle, die ggf. bei Abbruchmaßnahmen oder Sanierungen anfallen sind, je enthaltener Menge in der Polystyrol-Dämmstoffen der verwandten Flammschutzmittel, seit dem 01.08.2017 überwachungsbedürftig.

Zur Einschätzung der Konzentrationen helfen die Datenblätter des Herstellers. Abfälle deren Anteil < 1000 mg/kg enthalten sind nicht überwachungsbedürftig ( i.d.R Neuware ) - für höhere Konzentrationen gelten besondere Anforderungen in der Getrennthaltung ( Sammlung/ Erfassung / Transport und Entsorgung ).

Die weiteren Entsorgungswege und rechtlichen Anforderungen sind in der POP-Abfall-Überwachungsverordnung geregelt. Die Übernahme erfolgt als AVV 170604 mit einem entsprechenden Nachweis und unter Berücksichtigung der Registerpflichten. 

Nichts desto trotz ist die thermische Entsorgung, als Vorgabe für den finalen Entsorgungsweg vorgegeben, so dass im besonderen Monofraktionen direkt über "Verbrennungsanlagen" abgesteuert werden müssen. Für reine, saubere Verschnittreste gibt es stoffliche Verwertungsmöglichkeiten.

Sollten bei Ihren Bauvorhaben derartige Abfälle anfallen, freuen wir uns, wenn Sie uns hierzu frühzeitig ansprechen, damit wir in Abhängigkeit von der Anfallmange und den individuellen Vorraussetzungen einen passenden Entsorgungsweg vorbereiten.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktausfnahme.

Abfallrechtliche Einstufung: 

150102